zurück

moametbeat
Fr._31.08.2001
natz spetsman - einigen grossstädtern auch becannt aus der täglichen suntv (tvberlin tvhamburg, tvmünchen) webnovel serial monogamy* dreht am 31.8. ab 16.00 uhr in der diesjährigen berlinbeta-lounge die interiors des digitalen spielfilms moametbeat.
ab 20.00 uhr wird moametbeat als open shooting stattfinden. in einem set werden 7 scenen mit 14 actors auf 5 simultanen dv cameras aufgezeichnet. das ganze vor publikum.

ab 22.00 - 0.00 werden dann die songs des musicals abgedreht.

der stoff ist eher ungewöhnlich böse & verstösst gegen das kleine einmaleins der filmförderung. es geht nämlich um hass: hass zweier halb jüdischer deutscher gegen sich selbst, gegen die meisten deutschen & den deutschen film. denn der könnte gar nicht besser sein. auch wenn er will.

die story in moametbeat?
götz kann nur frauen lieben, die an irgendwen sonst schon gebunden sind. nora will götz nicht ganz, weil sie angst hat, dass sich ihr ältlicher freund das leben nehmen könnte, wenn sie ihn verlässt. eine schmiergelpapier dramaturgie mit psychodrama-schlamm als teil 1 einer fetten berlin trilogy: das ist moametbeat.

written produced & directed by natz spetsman
music: renault schubert