zurück

Ausstellung Digitales Skizzenbuch
Mo._03.09. - Mi._05.09.2001
Die Tugenden des menschlichen Lasters ob "Privatleben", "Briefwechsel erwünscht" oder "Ein lächeln für die 90ziger", Nowottny erschafft in seiner Malerei einen intimen aber zugänglichen Raum, regiert von Erotik, Leichtigkeit und gleichzeitiger Tiefe.
Nowottny's Quell des Schaffens ist der Alltag, gekoppelt an die Komik der menschlichen Tragödie.

Hierin erkennt man sich oftmals mehr als einem lieb ist. In den letzten 2 Jahren seines über 15jährigen Schaffens macht sich Nowottny digitale Fotografie, Video und Computergestützte Bildmontage als Vorlage für seine Malerei zu eigen. Gleich einem digitalen Skizzenbuch vermag er die flüchtigen, aber einprägenden Momente des Alltags in den Prozess seines Schaffens einzubinden.
Michael Schmetz, Berlin August 2001